FAQ

In unserem FAQ (engl. für Frequently Asked Questions) finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden, so können Sie gerne und jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Ist Display-Max Hersteller oder reiner Online-Händler ?
Hersteller. Wir verfügen über eine modern ausgestattete Werbetechnikabteilung mit eigenem Großformatdrucksystem und Plott/ Schneidetechnik. Unsere Konfektionsabteilung ist mit hochwertigen Näh- und Schweißmaschinen ausgestattet und verfügt über 2 große Produktionsbühnen für Schwergewebekonfektion (Plane, Zeltstoffe) und 4 Nähplätze für Leichtgewebe.
Wie  sollen die Daten angelegt werden?
Bitte beachten Sie bei der Druckdatenerstellung unbedingt die Hinweise auf unseren Datenblättern , die sich jeweils direkt bei Ihrem Produkt auf der Website befinden.

Dort finden Sie alle Informationen und die gewünschten Druckanforderungen, die wir für das jeweilige Produkt vorgeben.
 
Bitte verwenden Sie eines der nachfolgend aufgeführten Programme um Ihre Daten zu erstellen:
  • InDesign
  • Illustrator
  • Photoshop

QuarkXPress, CorelDRAW, Word, Paint und ähnliche Programme werden leider nicht mehr unterstützt.
 
Detailauflagen
Wenn Sie mehrere Produkte mit verschiedenen Motiven bestellt haben, geben Sie bitte hier genau an, wie oft welche Datei (mit Dateinamen) für welchen Artikel genutzt werden soll, z.B.:
  • Druckdatei_1.pdf 5x Rollup_CLASSIC_80x200cm
  • Druckdatei_2.pdf 1x Rollup_CLASSIC_80x200cm
  • Druckdatei_3.pdf 2x Beachflag_S_beidseitig

Alle weiteren, Auftragsrelevanten Informationen wie Auflagen, Liefertermine etc. teilen Sie bitte unmittelbar Ihrem Sachbearbeiter mit.
Welche Dateiformate akzeptiert Display-Max?  
Ihre Druckdaten benötigen wir im PDF-, TIF- oder JPG-Format. Nicht produktionstaugliche Dateiformate sind: Word, Excel und Powerpoint.
 
PDF Druckdaten  
Liefern Sie uns Ihre Daten als Druck-PDF z.B. nach dem PDF/X3-:2002 Standard (PDF-Version 1.3, CMYK) .

  • Einzelseiten, bitte keine mehrseitigen PDFs
  • alle Schriften müssen in Pfade konvertiert werden
  • keine Ebenen
  • keine Drehungen in den PDF Seiten anlegen


Überprüfen Sie bitte Ihre Überdrucken-Einstellungen, bei einer Fehleinstellung wird keine Haftung übernommen.

Hinweis
Für Produkte mit mehreren Druckflächen bitte alle Elemente einzeln absichern und entsprechend benennen.
Das heisst: 2 Seitenteile = 2 Dateien

Daten aus Bildbearbeitungsprogrammen:
Daten, die in einem Bildbearbeitungsprogramm erstellt wurden, benötigen wir als TIF- oder JPG- Format.

  • CMYK Modus. Bitte prüfen Sie Ihre Farbwerte!
  • auf Hintergrundebene reduzieren
  • keine Alpha-Kanäle
  • keine Freistellungspfade
  • TIF-Format: LZW Komprimierung, Transparenz speichern
  • Standard JPG-Format mit maximaler Qualität (kein JPG 2000)


Diese Vorgaben gelten auch für Photoshop-Dateien, die in einem Layoutprogramm platziert werden.

Bei einem Direktdruck (z.B. auf buntem Standard Material):
Logo/Grafik für den Direktdruck wird zwingend als Vektor-Datei benötigt. Bitte keine Bilddatei!

Wie und bis zu welcher Dateigröße kann ich Display-Max meine Daten zukommen lassen?  
Wir bieten folgende Möglichkeiten, uns Druck-/Produktionsdaten zukommen zu lassen:

Dateiupload per FTP
Auf unserem Server können Sie bis zu 2 Gigabyte an Daten pro Auftrag ablegen.

E-Mail
Falls Sie uns die Druck-/Produktionsdaten per E-Mail zukommen lassen möchten, so dürfen die Daten nicht größer als 25 Megabyte sein.

WeTransfer
Über den Filehosting-Dienst WeTransfer können Sie kostenlos und bequem bis zu 2 Gigabyte Daten an uns senden.
Mit welcher Auflösung soll ich die Druck-/Produktionsdaten anlegen / abspeichern?  
Für die Datenerstellung ist das  Druckmaß des Produktes  relevant. Dieses kann sich vom eigentlichen Produkt-, bzw. Sichtmaß unterscheiden.
Genaue Angaben finden Sie in den entsprechenden Druckdateninformationen. Bitte verwenden Sie auch den hier angegebenen  Maßstab.
 
Da wir im Großformat-Digitaldruck arbeiten, benötigen wir keine Pixelauflösung der Daten über 150 ppi.
 
Größenverhältnis 1:1 - mindestens 150 dpi/ppi
Größenverhältnis 1:2 - mindestens 300 dpi/ppi
Größenverhältnis 1:10 - mindestens 1500 dpi/ppi
Soll ich die Dateien mit einem Beschnitt / Anschnitt anlegen?  
Legen Sie das Format und Ihre Gestaltung nach unseren Gestaltungsvorlagen an. Beachten Sie den Hinweis der Maßangaben (1:1 / 1:10 ...).

Geben Sie bei Fahnen, Zelten, Torbögen etc. bitte die gewünschten Angaben mit an: z.B. Seite rechts oder links / oben oder unten.
  • Bitte verwenden Sie unsere Vorlage (entspr. Maßstab)
  • Flächen und Bilder auf unsere Druckflächen beschneiden
  • Halten Sie die in den Datenblättern angegebenen Sicherheitsabstände bei allen Produkten ein
  • keine Falz-, Schneide- oder Passermarken

Hilfslinien und Hinweistexte
Löschen Sie alle Hilfslinien (Sichtmaß-Linie, Endformatlinie, Textbegrenzungslinie) und Hilfstexte für den Druck.
Nur die äußerste Aussenkontur (Bruttofläche) behalten!
Bitte verwenden sie keine Schnittmarken und Passermarken.
Schriften in Pfade oder Kurven umwandeln?  
Betten Sie Ihre Schriften vollständig ins Dokument ein, oder wandeln Sie bitte grundsätzlich alle Schriften in Kurven / Pfade um, da wir Ihre verwendete Schrift eventuell nicht besitzen.
Werden die verwendeten Schriften nicht in Pfade gewandelt, oder sind nicht korrekt eingebettet, kann es beim Druck zu unschönen Überraschungen mit den Textinhalten kommen.
Was ist mit Schnittmarken , Alphakanälen und Beschneidungspfaden ?  
Schnittmarken
Bitte legen Sie keine Schnittmarken an, das ist nicht notwendig.

Alphakanäle / Beschneidungspfade
Verzichten Sie bitte auf Alphakanäle, Beschneidungspfade und sonstige Masken.
Druckfarben  und Angaben zu Referenzfarben?  
Bitte beachten Sie, dass wir uns beim Druck nach dem CMYK-Farbraum, europäischer Druckstandard richten. 
Eventuelle Sonderfarben müssen in CYMK umgewandelt werden. RGB-Daten und Sonderfarben werden beim Druck automatisch in CMYK umgewandelt.  Dabei kommt es zu Farbverschiebungen.

  • Farbmodus CMYK oder Graustufen, 8 Bit/Kanal
  • Wandeln Sie alle ihre Sonderfarben/Schmuckfarben (z.B. HKS oder Pantone) in CMYK-Farben um
  • Verwenden Sie keine Stanz- oder Cutter-Farben

Ohne Farbangaben besteht keine Farbverbindlichkeit. Insbesondere bei unterschiedlichen Produkten/Materialien sind Farbunterschiede produktionsbedingt möglich.  Drucke auf Fahnenstoff haben oft eine geringere Farbintensität im Vergleich zu Drucken auf PVC oder anderen Kunststoffen.

Farbangaben  benötigen wir in Pantone oder HKS.  (Bitte beachten Sie, dass Sie die HKS- oder Pantone-Werte auch entsprechend in Ihrer Druckdatei anlegen.)  Bitte geben Sie uns vorhandene Referenzfarben direkt bei der Bestellung mit an. Alternativ können Sie auch kostenpflichtig einen Andruck auf Original-Material bestellen oder Sie lassen uns einen Proof Ihrer Druckdatei zukommen.

Verläufe
Vektorverläufe (aus dem InDesign oder Illustrator) werden in der Regel immer stufig. Kontrollieren Sie diese bitte sehr sorgfältig!
Farbverläufe sollten immer im Photoshop in 1:1 Größe mit 150 dpi erstellt werden. Fügen sie mit dem Rauschfilter ein leichtes Rauschen (ca. 4 – 8 %) hinzu und speichern Sie den Verlauf als Photoshop EPS mit der Kodierung: JPEG (maximale Qualität).
Schwarz richtig anlegen
Schwarze und graue Objekte wie Texte oder Linien müssen immer in reinem Schwarz angelegt werden.

Beispiel 
Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 50%
oder
Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 100%

Tiefschwarz  
Bei schwarzen Flächen lässt sich ein Tiefschwarz durch das Zufügen anderer Farbanteile erreichen.

Tiefschwarz: Cyan 40%, Magenta 40%, Gelb 40%, Schwarz 100%
Je nach Geschmack lassen sich andere Farbanteile so lange beimischen, bis der maximale Farbauftrag (max. 300%) des Produktes erreicht ist.
Dies ist für Texte und Linien nicht zu empfehlen, da es hierbei leicht zu Passungenauigkeiten kommen kann.
Hilfestellung für eine  Selbstkontrolle  der Druckdaten
Überprüfen Sie ihr Druck-PDF, oder öffnen Sie diese im Photoshop in 1:1 Größe mit 150 dpi im CMYK Modus, bei 100% Größe.

Annähernd so wie die Grafik auf dem Monitor dargestellt wird, wird diese auch produziert. Diese Kontrollinstanz bezieht sich auf Auflösung, Darstellung von Verläufen,  Haarlinien und Transparenzen, genaue Platzierung von Elementen und nicht auf die Farbwiedergabe im Druck.  

Ebenso betrachten Sie bitte in der Gesamtansicht, ob einzelne Elemente auf „Überdrucken“ oder „Überfüllen“ angelegt wurden, die dann schon in der Photoshop-Ansicht  als „nicht sichtbar“ interpretiert und somit auch nicht in der Produktion gedruckt werden. Bei den Datenchecks überprüfen wir grundsätzlich KEINE Überdrucken-Einstellungen  und übernehmen hierbei keinerlei Haftung bei einer Fehleinstellung! Grundsätzlich obliegt das Lektorat dem Auftraggeber.

Überprüfen Sie bitte das Format mit unseren Angaben der Grafikvorlagen: Wir benötigen keine Beschnittzugaben, Passermarken oder Überfüllungen.
ExpressProduktion
Sie benötigen Ihr Werbedisplay besonders schnell oder zu einem bestimmten Termin?

Aufgrund unserer eigenen Produktion, Druckabteilung und Lagenkapazität sind wir in der Lage,
sehr schnell und flexibel zu liefern. Im Regelfall unterschreiten wir sogar deutlich unsere Standard-Lieferzeiten.
Wenn Sie jedoch einen besonders knappen Liefertermin haben oder auf einen Zieltermin eine Lieferung benötigen, bieten wir Ihnen bei den meisten Produkten die Option einer Express-Produktion und Lieferung gegen Aufpreis an.

Express-Bestellungen
Beachten Sie bitte, dass wir zur Bearbeitung von Expess-Bestellungen die Datenfreigabe und den Zahlungseingang/Avis benötigen. Bei verspäteten oder fehlerhaften Daten- oder Zahlungseingang können wir keine Liefertermine garantieren. Eine Rückerstattung des Express-Zuschlages ist in solchen Fällen nicht möglich!